zurück

Netzanschluss

Hausanschlussraum

Niederspannungsnetz

Die Herstellung des Netzanschlusses an das Niederspannungsnetz erfolgt auf der Grundlage der Niederspannungsanschlussverordnung (NAV). Die Netzanschlusskosten werden auf der Basis der Ergänzenden Bedingungen zur NAV berechnet.

Der Netzanschluss wird als Erdkabel- oder Freileitungsanschluss geplant. Ein Berechnungsbeispiel für einen Standard Netzanschluss (z. B. für ein Wohnhaus) finden Sie hier.

Wir senden Ihnen ein Angebot zur Herstellung oder Änderung des Netzanschlusses zu. Hierfür benötigen wir die Unterlagen gemäß dem üblichen Anmeldeverfahren.


Transformatorenstation

Mittelspannungsnetz

Der Anschluss an das Mittelspannungsnetz bedingt eine kundeneigene Übergabetransformatorenstation, die in der Regel in das Mittelspannungsnetz eingeschleift wird. Die Kosten für die Herstellung bzw. Änderung von Netzanschlüssen werden individuell und nach tatsächlichem Aufwand ermittelt. Nähere Informationen zur Ausführung von kundeneigenen Übergabestationen finden Sie hier.


Baukostenzuschuss (BKZ)

Zu den Netzanschlusskosten können weitere Kosten für das vorgelagerte allgemeine Netz anfallen. Hierbei handelt es sich um den sogenannten Baukostenzuschuss (BKZ). Dieser wird leistungsabhängig nach der benötigten Anschlussleistung berechnet.


Ansprechpartner

Bruno Grandi

bruno.grandi@ednetze.de

07623 92-3840