Nutzungsbestimmungen Technik-Portal (Merkblatt)

  1. Anwendungsbereich

    Nach den Allgemeinen Einkaufbedingungen der Energiedienst Gruppe sind Auftragnehmer der EDN, die    im Rahmen der Abwicklung eines Vertragsverhältnisses Zugang und Zugriff auf elektronische Informationen bzw. Informationssysteme der EDN erhalten verpflichtet, die Regelung dieses Merkblattes strikt einzuhalten. Dieses Merkblatt richtet sich an alle Geschäftspartner, gleichviel ob ihnen ein IT - Arbeitsplatz - System der EDN zur Verfügung gestellt wird oder sie mit eigenen Systemen oder mit Anschluss zu Ressourcen im ED - Kommunikationsnetzwerk auf die ED - Informationssysteme zugreifen.

  2. Verantwortlichkeiten

    Geschäftspartnern wird zum gegenseitigen Nutzen und zur Steigerung der Effizienz der Geschäftsabwicklung der Zugriff auf firmeneigene Informationen der EDN gewährt und die Nutzung von ED - Systemen und - Netzen ermöglicht. Dies bedingt Sicherungsmaßnahmen zum Schutz der Vertraulichkeit, vor Computerviren, von Hackingangriffen und dergleichen. Dazu ist es zwingend erforderlich, die nachfolgenden Regeln und Grundsätze einzuhalten.

  3. Vertraulichkeit

    Jeder Geschäftspartner der EDN ist verpflichtet, sämtliche Informationen, die er im Zusammenhang mit dem Zugriff auf die IT - Systeme der ED erhält oder ihm zugänglich sind, streng vertraulich zu behandeln, sie insbesondere keinem Dritten zu offenbaren oder für andere als bestimmungsgemäße Zwecke zu verwenden. Der Geschäftspartner hat bei Beendigung der Beauftragung erhaltene Unterlagen unaufgefordert zu vernichten oder auf Verlangen zurückzugeben. Die Verpflichtung zur Vertraulichkeit besteht über die jeweilige Zusammenarbeit hinaus auf Dauer fort.

  4. Generelle Regelung des Datenzugangs/ -zugriffs

    Jeder Geschäftspartner hat bei Zugang/Zugriff auf die IT - Systeme der EDN folgende Grundsätze zu beachten:
    • der Zugriff darf nur über die jeweils zur Verfügung gestellten Endgeräte und für die vereinbarten Zwecke und Angaben erfolgen
    • Die hinterlegten Schutzmechanismen (Kennung und Passwörter) müssen personenscharf verwandt werden. Eine Weitergabe oder Offenlegung für Dritte ist in jedem Fall zu vermeiden
    • Besondere Sicherungseinstellungen, -systeme oder sonstige Vorkehrungen (z.B. zum Schutz vor Computerviren) dürfen nicht außer Betrieb genommen, umgangen oder in sonstiger Weise verändert werden.
    • Die Zuschaltung/ Anbindung eigener Systeme des Geschäftspartners an das Kommunikationsnetzwerk der ED ist strikt zu vermeiden.
    • Der Geschäftspartner hat zudem sämtliche einschlägigen normativen Bestimmungen insbesondere datenschutzrechtlicher Art strikt zu beachten.

  5. Besondere Regelungen der Datennutzung im Einzelfall

    • Die EDN behält sich vor, bei Umgang des Geschäftspartners mit besonders sensiblen oder geheimhaltungsbedürftigen Daten der EDN im Einzelfall zuvor ein besonderes Sicherheitsniveau festzulegen und besondere Schutzanordnungen zu treffen.
    • Bei Verdacht auf nicht automatisch erkennbare oder zu beseitigende Computerviren oder Ablaufproblemen der Virenschutzprogramme ist unverzüglich die zuständige Stelle der ED zu benachrichtigen.
    • Sofern der Geschäftspartner Schwachstellen und Vorfälle mit möglichen Auswirkungen auf die Informationssicherheit erkennt, meldet er diese umgehend der verantwortlichen Stelle der ED
    • Ein Verstoß gegen die Bestimmungen des Merkblattes kann - unbeschadet der sonstigen Rechte aus dem Vertragsverhältnis mit dem Geschäftspartner - zum sofortigen Entzug der Zugangs-/ Zugriffsberechtigungen auf die IT - Systeme der EDN führen.