zurück

Spechtschaden setzte Strommast in Brand: ED Netze behob Stromausfall

• Netzleitstelle und Stützpunkt versorgten alle Haushalte wieder mit Strom
• Techniker beobachteten Specht nahe eines Mastes in Obereggenen 

Obereggenen/Feldberg/Schliengen, 8. Januar 2018. Einen durch einen Specht verursachten Stromausfall konnten am Samstagnachmittag Techniker der ED Netze nach nur einer Stunde wieder beheben. Durch den Vogel geriet die Kabelabführung an einem Strommast in Obereggenen in Brand, was wiederum zu einem Erdschluss und damit um 13.20 Uhr zum Stromausfall führte. Betroffen waren die Orte Feldberg, Liel, Mauchen, Niedereggenen, Obereggenen, Schallsingen und Schliengen.

Alle Haushalte konnten nach nur einer Stunde durch Umschaltungen der Netzleitstelle sowie dem alarmierten Bereitschaftsdienst vor Ort wieder versorgt werden. Mitarbeiter der ED Netze beobachteten nahe des Mastes in Obereggenen einen Specht. Spechte hacken ausser an Baumstämmen auch an Pfählen und Strommasten, um Nisthöhlen zu bauen oder nach Futter zu suchen. Außerdem markieren sie so ihr Revier oder balzen. Immer wieder kommt es deshalb bei Stromnetzbetreibern zu Schäden an Strommasten oder -kabeln.

Presseinfo als PDF

 Unternehmensinformation
Die ED Netze GmbH ist der Netzbetreiber für Südbaden. 280 Mitarbeiter sorgen für eine sichere Stromversorgung der 295.000 Netzkunden und 16.000 dezentralen Einspeiseanlagen. Das Netzgebiet umfasst im Westen die Region südlich von Freiburg bis zum Hochrhein und reicht im Osten nördlich von Villingen-Schwenningen bis zum Bodensee. Dazu unterhält ED Netze ein komplexes System mit 40.000 Masten, 8.300 Kilometern Erdkabel, 3.900 Kilometern Freileitungen sowie 3.300 Transformatoren und 22.000 Schaltgeräten. Der Verteilnetzbetreiber kümmert sich um Bau, Betrieb und Instandhaltung im Hoch-, Mittel- und Niederspannungsbereich. Über die dezentralen Stützpunkte ist die ED Netze GmbH in ganz Südbaden vor Ort präsent. Sie gehört zur Unternehmensgruppe der Energiedienst Holding AG.

Mehr Infos unter: www.ednetze.de

Übrigens: Wo es aktuell im Stromnetz der ED Netze Störungen gibt, finden Sie im Internet:
www.ednetze.de/unterbrechungen