zurück

ED Netze repariert zwei defekte Mittelspannungskabel in Vöhrenbach

• Trafostation eines Industriebetriebes betroffen
• Kabelmesswagen im Einsatz
• Reparaturen teilweise bereits abgeschlossen

Vöhrenbach, 16. März 2019. Ein defektes Kabel führte am Freitag (15.03.) gegen 13:09 Uhr zu einem Spannungsunterbruch in der Stromversorgung in Vöhrenbach. Betroffen waren 15 Trafostationen. Während diese Stationen nur ganz kurz ohne Strom waren, war eine kundeneigene Trafostation eines Industriebetriebes mehr als 40 Minuten ohne Strom.

Der Bereitschaftsdienst der ED Netze GmbH war mit fünf Technikern vor Ort. Die defekte Stelle wurde mit dem Kabelmesswagen lokalisiert und eingemessen. Die Techniker vor Ort begannen umgehend mit der Reparatur des defekten Kabels. Unterstützt wurden sie von einer Tiefbau Firma aus Hüfingen.

Die Störungsursache hatte Rückwirkungen auf das 20-kV-Netz. Techniker der ED Netze lokalisierten im Bereich der Schutzstation Waldrast einen Folgefehler. Mit den Reparaturen an diesem Kabel wurde am Samstag begonnen.

Presseinfo als PDF

Unternehmensinformation
Die ED Netze GmbH ist der Netzbetreiber für Südbaden. Über 330 Mitarbeiter sorgen für eine sichere Stromversorgung der 295.000 Netzkunden und die Einbindung der 16.000 dezentralen Einspeiseanlagen. ED Netze ist Partner der Kommunen und unterstützt sie mit netznahen Dienstleistungen. Das Netzgebiet umfasst im Westen die Region südlich von Freiburg bis zum Hochrhein und reicht im Osten nördlich von Villingen-Schwenningen bis zum Bodensee. Der Verteilnetzbetreiber kümmert sich um Bau, Betrieb und Instandhaltung im Hoch-, Mittel- und Niederspannungsbereich. Ziel ist, die Netze auch für die Energiewelt der Zukunft leistungsfähig zu machen. Über die dezentralen Stützpunkte ist die ED Netze GmbH in ganz Südbaden vor Ort präsent. Sie gehört zur Unternehmensgruppe der Energiedienst Holding AG.

Mehr Infos unter: www.ednetze.de

Übrigens: Wo es aktuell im Stromnetz der ED Netze Störungen gibt, finden Sie im Internet:
www.ednetze.de/unterbrechungen