Wissenswertes von A-Z

Auf dieser Informationsseite haben wir Wissenswertes zum Thema Einspeiser von A-Z übersichtlich zusammengestellt.

Marktstammdatenregister (MaStR)

Seit dem 31. Januar 2019 müssen sich Anlagenbetreiber selbst, sowie Ihre Anlage im Marktstammdatenregister von der Bundesnetzagentur erfassen. Die Meldung ist unter Berücksichtigung der Meldefristen über die Internetseite www.marktstammdatenregister.de vorzunehmen.

Hierzu zählen außer EEG- und KWK-Anlagen auch Batteriespeicher, sowie Notstromaggregate oder konventionelle Kraftwerke. Wird die Meldung verspätet vorgenommen, verringert sich die Einspeisevergütung und muss sanktioniert werden.

Auch Anlagenbetreiber von Bestandsanlagen mit Inbetriebnahme vor dem 31. Januar 2019 müssen sich und Ihre Anlage im Marktstammdatenregister erfassen. Hier gilt eine Übergangsfrist bis zum 31. Januar 2021.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.marktstammdatenregister.de/MaStR

Das Marktprämienmodell ist eine Direktvermarktungsart zur besseren Marktintegration von erneuerbaren Energien. (§ 34 EEG 2014).

Der Messpreis beinhaltet die Kosten für die Messung und Verarbeitung der Zähldaten.

Der Preis für den Messstellenbetrieb entspricht einer Zählermiete.



Ansprechpartner

Team Kundenbetreuung

07623 92-511861