Sie brauchen Strom?

Wir haben das Netz dafür!


Für Strom braucht es die Energie-Autobahn, das Stromnetz. Denn Stromerzeugung und -verbrauch geschehen selten am gleichen Ort. Netzbetreiber ED Netze sorgt in seinem Versorgungsgebiet für die entsprechende Infrastruktur:

Wir sind Ihr Ansprechpartner, wenn es um den Netzanschlussvertrag geht. Woran Sie da denken müssen, verrät unsere Bauherrenmappe. Wir sorgen auch für das Messwesen und den Stromzähler.  Statt dauerhaften Stromanschluss geht es um kurzzeitigen Baustrom, etwa für ein Stadtfest? Kein Problem. Dafür sind wir ebenso zuständig wie bei einem Stromausfall. Unsere Verbundleitstelle ortet die Netzstörung, unsere Installateure beheben die Versorgungsunterbrechung. Damit am Ende der Zählerstand wieder zeigt: alles fließt. Auch der Strom.

Anschlussbedingungen

Wer ins Netz will, muss die Regeln kennen

Planung, Errichtung und Betrieb von Bezugs- und Erzeugungsanlagen, aber auch von Speichern oder Mischanlagen müssen gemäß den behördlichen und gesetzlichen Bestimmungen sowie anerkannten entsprechenden Technikregeln ans Stromnetz angeschlossen werden. Diese sogenannten Technischen Anschlussbedingungen gelten für Neuanschlüsse aller Art und Netzanschlussänderungen.

Anmeldeverfahren

Ohne Anmeldung fließt kein Strom

Wenn Sie dauerhaft ober befristet ans Stromnetz angeschlossen werden möchten, müssen Sie dies beim zuständigen Netzbetreiber anmelden. Das gilt auch für Eigenerzeugungsanlagen oder große Lastnutzer wie etwa Klimaanlagen. Wenden Sie sich dafür an einen bei ED Netze eingetragenen Elektroinstallateur.

Informationen für Sie

Wissen was passieren muss, damit der Strom fließt

Ob Wohnhaus oder Kleingewerbe – was Sie und Ihr Elektroinstallateur bedenken müssen, verrät unsere Bauherrenmappe, die ein Leitfaden für den meistgenutzten (Erd-)Kabel-Hausanschluss ist. Doch wir sind auch Ihr Kontakt bei einem Dachständeranschluss an eine Ortsnetzfreileitung. Oder bei Fragen zur Spannungsqualität.

Messwesen

Zukunftsfit mit intelligenten Stromzählern

Das Messstellenbetriebsgesetz verlangt moderne Stromzähler in jedem Haushalt. In unserem Versorgungsbetrieb betrifft das rund 260.000 Stromzähler; das entsprechende Roll-out digitaler Messeinrichtungen läuft längst. Zudem „intelligente“ Zähler machen den Stromverbrauch transparenter: Sie helfen beim Energiesparen, ermöglichen Zählerfernauslesung sowie mobile Datenerfassung.

Baustrom

Sie brauchen nur kurz mal Strom?

Ob Baustelle, Straßenfest, Wochen- oder Weihnachtsmarkt – ED Netze unterstützt Sie bei der Realisierung eines zeitlich befristeten Baustrom- oder Schaustelleranschlusses. Er besteht gewöhnlich aus einem mobilen Baustromverteiler und einer Anschlussleitung. Bei der Einrichtung arbeiten wir mit Ihrem Elektroinstallateur zusammen.

Netznutzung

Jeder Stromlieferant muss „Maut“ bezahlen

Für die Stromnetznutzung fallen „Mautgebühren“ an: Diese Netznutzungsentgelte hängen von der genutzten Leitungslänge und Anzahl der Spannungsebenen vom Erzeuger bis zum Abnehmer ab. Wer als Letztverbraucher zugleich Einspeiser ist, profitiert jedoch ab einem bestimmten Jahresselbstverbrauch von einer reduzierten Umlage.

Mehrsparten-Hauseinführung

Ein Modul mit allen Anschlüssen

Zusammen mit dem Angebot für einen neuen Netzanschluss bieten wir Ihnen auch unsere Mehrsparten-Hauseinführung an. Ihr Vorteil: Sie führt alle Versorgungsleitungen platzsparend gebündelt in Ihren Kellerraum ein. Das Modul wird, in Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Versorgungsträger, durch unsere Fachleute montiert.

Zählerstandsformular

Der Zählerstand ist dreimal wichtig

Neben der Jahresverbrauchsablesung ist der Zählerstand auch relevant bei einem Anbieterwechsel oder Umzug. Die Ablesung können Sie selbst durchführen. Bei den neuen digitalen Zählern werden nur die 14-stellige Zählernummer und der eigentlichen Zählerstand gebraucht: ins Formular eintragen, absenden, fertig.

Versorgungssicherheit

Damit Störungen keine Chance haben

Die Schalttechniker in unserer Verbundleitstelle haben rund um die Uhr die Versorgungssicherheit und IT-Sicherheit unseres Verteilnetzgebiets im Blick. Bei Versorgungsunterbrechungen durch Baustellen oder Wetterschäden sowie Netzstörungen schaffen sie mit unseren Betriebstechnikern rasch Abhilfe. Dort laufen auch die 24-Stunden-Störungsnummern auf.

Mehr Erfahren

 



Unser Netzgebiet

Ihr zukunftsfähiges Netz in Südbaden

Ob im Westen die Region südlich von Freiburg bis zum Hochrhein oder im Osten nördlich von Villingen-Schwenningen bis zum Bodensee: Gesteuert von unserer Netzleitstelle, kümmern sich rund 350 Mitarbeiter um die Versorgungssicherheit im Netzgebiet und die Einbindung tausender dezentraler Einspeiseanlagen.

Mehr Erfahren

 





Ansprechpartner

Team Netzkundenservice

07623 92-3840