zurück

Maulburg: Breitbandausbau kommt in Fahrt

• Zweckverband Breitbandversorgung Landkreis Lörrach installiert Knotenpunkte 
• ED Netze errichtet Technikgebäude für Point of Presence in Maulburg  

Maulburg, 12. Dezember 2017. Der Breitbandausbau in der Region schreitet zügig voran. Am 12. Dezember errichtete die ED Netze GmbH das Technikgebäude für den Knotenpunkt in Maulburg. Ein Mobilkran hob am Morgen das rund 21 Tonnen schwere Betongebäude in den Ausmaßen einer Fertiggarage in die vorbereitete Baugrube an der Landstraße ein. Das Technikgebäude wurde mit einem Tieflader zum Aufstellungsort transportiert.

In dem neuen Technikgebäude wird eine Verteilstation für den örtlichen Breitbandausbau untergebracht, auch Point of Presence (PoP) genannt. Über diesen Knotenpunkt laufen Daten- und Sprachverkehr sowie TV-Signale zwischen den Endkunden und dem Rückgrat der Datenautobahn, dem Backbone. Der PoP an der Landstraße ist daher von besonderer Bedeutung für den Breitbandausbau in der Region. Damit werden die Voraussetzungen für Bandbreiten von 50 mbit/s bis zu 1.000 mbit/s im Download geschaffen.

Nachdem ED Netze das fertig vorbereitete Technikgebäude an die Stromversorgung angeschlossen hat, wird es vom Zweckverband mit den notwendigen LWL-Leitungen bestückt. Sie sind das Herz des PoP, denn hier laufen bei Maximalausbau bis zu 4.012 Glasfasern der Endverbraucher zusammen. Pro Haushalt werden zwei Glasfasern an den Backbone angebunden. Pro Gebäude kommen zwei weitere Fasern dazu, die später zum Beispiel Daten für das intelligente Stromnetz transportieren.

ED Netze hat damit in diesem Jahr insgesamt sechs vollständig eingerichtete und anschlussfertige PoP-Technikgebäude für den Zweckverband Breitbandversorgung im Landkreis Lörrach aufgestellt. Die Gebäude sind ausgestattet mit der notwendigen Klimatisierung und einem Blitzschutz. Der Innenausbau der Gebäude ist identisch; sie unterscheiden sich lediglich in ihrer Größe. Während die Techniker in Kleinkems nur 1.500 Glasfasern anschließen müssen, sind es in Lörrach mehr als 30.000 Fasern.

Die Raumeinheiten enthalten die vollständige Passivtechnik mit Racks für den Aufbau einer Verteilstation. Die Aktivtechnik der jeweiligen Knotenpunkte wird zu einem späteren Zeitpunkt vom Glasfasernetz-Betreiber pepcom beigesteuert.

„Wir liefern alles aus einer Hand, schlüsselfertig“, erklärt Jürgen Klinger, Teamleiter Nachrichtentechnik bei ED Netze. „Als Betreiber der Ortsnetzstationen ist das unser tägliches Brot. Die Technikgebäude können wir individuell anpassen.“

Damit kommt der Landkreis Lörrach seinem Ziel ein Stück näher, gemeinsam mit den Städten und Gemeinden eine zukunftsfähige Glasfaserinfrastruktur herzustellen und bis 2030 jedes Haus im Landkreis mit einem direkten Glasfaseranschluss zu versorgen. Der Ausbau des Backbones läuft auf Hochtouren und soll in seiner Gesamtlänge von rund 380 Kilometern bis Ende 2018 weitgehend abgeschlossen sein. Seit knapp einem Jahr läuft parallel der Ausbau der Ortsnetze mit Glasfaser bis ans Haus.  

Presseinfo als PDF 

Bild 1 / Bild 2: Das Technikgebäude für den Knotenpunkt in Maulburg wurde am frühen Morgen angeliefert und direkt an seinem Standort an der Landstraße eingehoben.

Unternehmensinformation
Die ED Netze GmbH ist der Netzbetreiber für Südbaden. 280 Mitarbeiter sorgen für eine sichere Stromversorgung der 295.000 Netzkunden und 16.000 dezentralen Einspeiseanlagen. Das Netzgebiet umfasst im Westen die Region südlich von Freiburg bis zum Hochrhein und reicht im Osten nördlich von Villingen-Schwenningen bis zum Bodensee. Dazu unterhält ED Netze ein komplexes System mit 40.000 Masten, 8.300 Kilometern Erdkabel, 3.900 Kilometern Freileitungen sowie 3.300 Transformatoren und 22.000 Schaltgeräten. Der Verteilnetzbetreiber kümmert sich um Bau, Betrieb und Instandhaltung im Hoch-, Mittel- und Niederspannungsbereich. Über die dezentralen Stützpunkte ist die ED Netze GmbH in ganz Südbaden vor Ort präsent. Sie gehört zur Unternehmensgruppe der Energiedienst Holding AG.

Mehr Infos unter: www.ednetze.de

Übrigens: Wo es aktuell im Stromnetz der ED Netze Störungen gibt, finden Sie im Internet:
www.ednetze.de/unterbrechungen