Stromausfall im Markgräflerland

Markgräflerland/Breisgau, 27. Mai 2019. Heute Morgen fiel um 07:39 Uhr in einigen Gemeinden im Markgräflerland der Strom aus. Betroffen waren Wittnau, Sölden, Kirchhofen, Bollschweil, St. Ulrich, Obermünstertal, Leutersberg, Wolfenweiler, Mengen, Scherzingen, Norsingen und Schallstadt. Die ersten Kunden waren bereits nach 11 Minuten wieder versorgt. 

In Zusammenarbeit mit den Stützpunktmitarbeitern vor Ort versorgten die Schalttechniker der Netzleitstelle die betroffenen Haushalte nach und nach wieder mit Strom. Dabei schalteten sie die intakten Leitungen schrittweise wieder zu. Die meisten Kunden konnten nach etwa 30 Minuten wieder mit Strom versorgt werden. Die letzte Trafostation war nach zweieinhalb Stunden wieder am Netz.
 
Die Ursache der Versorgungsunterbrechung war eine Rückwirkung aus einem fremden 20-kV-Mittelspannungsnetz.

Presseinfo als PDF

Unternehmensinformation
Die ED Netze GmbH ist der Netzbetreiber für Südbaden. Über 330 Mitarbeiter sorgen für eine sichere Stromversorgung der 295.000 Netzkunden und die Einbindung der 16.000 dezentralen Einspeiseanlagen. ED Netze ist Partner der Kommunen und unterstützt sie mit netznahen Dienstleistungen. Das Netzgebiet umfasst im Westen die Region südlich von Freiburg bis zum Hochrhein und reicht im Osten nördlich von Villingen-Schwenningen bis zum Bodensee. Der Verteilnetzbetreiber kümmert sich um Bau, Betrieb und Instandhaltung im Hoch-, Mittel- und Niederspannungsbereich. Ziel ist, die Netze auch für die Energiewelt der Zukunft leistungsfähig zu machen. Über die dezentralen Stützpunkte ist die ED Netze GmbH in ganz Südbaden vor Ort präsent. Sie gehört zur Unternehmensgruppe der Energiedienst Holding AG.

Mehr Infos unter: www.ednetze.de

Übrigens: Wo es aktuell im Stromnetz der ED Netze Störungen gibt, finden Sie im Internet:
www.ednetze.de/unterbrechungen