Wintereinbruch verursacht Stromausfälle: Techniker der ED Netze im Großeinsatz

• Bäume stürzten in Freileitungen und Leiterseile rissen
• Von Netzleitstelle aus und vor Ort Kunden zügig wieder mit Strom versorgt

Südbaden, 13. Dezember 2019. Der Wintereinbruch am Freitagmorgen mit Schnee, Eis und Windböen verursachte im Schwarzwald mehrere Stromausfälle. 16 Mitarbeiter der ED Netze GmbH rückten umgehend aus und sorgten vor Ort dafür, dass alle Haushalte schnell wieder mit Strom versorgt und Schäden repariert wurden.

Aufgrund der Schneelast stürzten mehrere Bäume in 20 kV-Freileitungen der ED Netze GmbH und beschädigten dadurch die Leiterseile. Diese lagen teilweise am Boden. An anderen Orten sorgte Schneelast auf den Leiterseilen beim Herabfallen zur Berührung der Leiterseile, was zu Stromausfällen führte. An einigen Stellen konnten die Mitarbeiter der ED Netze GmbH aufgrund der Schneeverhältnisse oder der Gefahr durch weitere umstürzende Bäume nicht bis zur Schadensstelle gelangen. Die Reparatur der Schäden wird an diesen Stellen bei Wetterberuhigung durchgeführt. Die Schalttechniker in der Netzleitstelle in Rheinfelden konnten durch Umschaltungen zügig die meisten Haushalte wieder ans Netz nehmen.

Im Einzelnen:

In Wilfingen und Hierbach sorgte ein umgestürzter Baum um kurz vor 7 Uhr für einen Stromausfall, der für die meisten Haushalte nur eine Minute dauerte. Nach 37 Minuten waren alle Kunden wieder mit Strom versorgt, dafür sorgten die Schalttechniker in der Netzleitstelle und die Mitarbeiter der ED Netze vor Ort. Sie entfernten den Baum, der unter Schneelast umgestürzt war.

In Eberfingen und Mauchen fiel um 8.50 Uhr ein Baum durch eine Freileitung. Mitarbeiter der ED Netze konnten ihn schnell entfernen und die Leitung wieder zuschalten. Nach gut zwei Stunden waren alle Haushalte wieder mit Strom versorgt.

In Witzhalden, Ühlingen und Birkendorf stürzten gegen 9 Uhr mehrere Bäume bei Schneefall und Sturmböen in Freileitungen. Während Schalttechniker in der Netzleitstelle der ED Netze GmbH und Techniker vor Ort durch Umschaltungen nach einer knappen Stunde alle Kunden wieder mit Strom versorgen konnten, kamen weitere Fachleute zunächst wegen Winds und starken Schneefall nicht bis zu den beschädigten Stellen. Gegen Mittag untersuchten Techniker die Leitungen, diese blieben aber aus Sicherheitsgründen ausgeschaltet. Die Versorgung der Kunden war davon nicht betroffen.

In Todtmoos sorgte sich auftürmender Schnee auf Leiterseilen dafür, dass der Strom ausfiel. Die Last war gegen 10 Uhr zu groß geworden. Mitarbeiter der ED Netze schlugen vor Ort die so genannten Schneerollen ab, danach konnte die Leitung von Technikern wieder in Betrieb genommen werden.37 Minuten hatte die Unterbrechung gedauert.

In Titisee und Breitnau stürzte im Sturm gegen 10 Uhr ein Baum um und riss zwei Leiterseile mit zu Boden: Rund eine Stunde lang führte das zu einem Stromausfall. Schalttechniker sorgten durch Umschaltungen von der Netzleitstelle der ED Netze aus für die Versorgung der Kunden mit Strom. Die Reparatur der defekten Leiterseile begann bereits in den Mittagsstunden.

In Gersbach fiel gegen 11 Uhr und ein zweites Mal gegen 12.30 Uhr der Strom aus; schwerer Schnee führte beim Herabfallen auch hier dazu, dass sich Leiterseile berührten und zu Stromausfällen führten. Während ED Netze am Vormittag nach nur rund zehn Minuten alle Haushalte wieder mit Strom versorgen konnten, dauerte die Unterbrechung am Nachmittag bis 13.52 Uhr.

Presseinfo als PDF

Unternehmensinformation
Die ED Netze GmbH ist der Netzbetreiber für Südbaden. Über 330 Mitarbeiter sorgen für eine sichere Stromversorgung der 295.000 Netzkunden und die Einbindung der 16.000 dezentralen Einspeiseanlagen. ED Netze ist Partner der Kommunen und unterstützt sie mit netznahen Dienstleistungen. Das Netzgebiet umfasst im Westen die Region südlich von Freiburg bis zum Hochrhein und reicht im Osten nördlich von Villingen-Schwenningen bis zum Bodensee. Der Verteilnetzbetreiber kümmert sich um Bau, Betrieb und Instandhaltung im Hoch-, Mittel- und Niederspannungsbereich. Ziel ist, die Netze auch für die Energiewelt der Zukunft leistungsfähig zu machen. Über die dezentralen Stützpunkte ist die ED Netze GmbH in ganz Südbaden vor Ort präsent. Sie gehört zur Unternehmensgruppe der Energiedienst Holding AG.

Mehr Infos unter: www.ednetze.de

Übrigens: Wo es aktuell im Stromnetz der ED Netze Störungen gibt, finden Sie im Internet:
www.ednetze.de/unterbrechungen