Neubau Standort Donaueschingen

  • Projektbeschreibung
  • Projektziele
  • Projektkarte, Bilder und Video
  • Projektphasen
  • Projektkommunikation
  • Ansprechpartner

Projektbeschreibung

Die ED Netze GmbH baut für rund 18 Millionen Euro einen neuen Standort in Donaueschingen. Spatenstich auf dem 15.000 Quadratmeter große Grundstück in der Robert-Gerwig-Straße soll Mitte 2021 sein, mit der Fertigstellung ist Anfang 2023 zu rechnen.
Die ED Netze GmbH, ein Unternehmen der Energiedienst-Gruppe, ist seit Jahrzehnten auf dem Areal in der Prinz-Fritzi-Allee neben dem Fürstlich Fürstenbergischen Park ansässig. Die gesamte Unternehmensgruppe ist in der Region in sechs Landkreisen und etwa 60 Kommunen tätig. Erst 2016 investierte der Netzbetreiber fast 3,5 Millionen Euro in die Erneuerung des Umspannwerkes Donaueschingen, das die Stadt und umliegende Gemeinden versorgt.
Der Neubau wird notwendig, weil aufgrund der innerstädtischen Lage zwischen Wohnbebauung, Altenpflegeheim St. Michael und Fürstlich Fürstenbergischem Park keine Erweiterung in der Prinz-Fritzi-Allee mehr möglich ist. Experten aus dem Energiedienst-Bereich Quartierentwicklung arbeiten bereits an Konzepten für die Nachnutzung des bestehenden Areals in der Prinz-Fritzi-Allee.
Am neuen Standort im Gewerbegebiet Breitelen werden zukünftig bis zu 90 Mitarbeitende ihren Arbeitsplatz haben. Alle Organisationseinheiten des bestehenden Standortes, darunter die Ausbildungswerkstatt, finden dort Platz. Ebenso sind Reserven für weitere Arbeitsplätze vorgesehen. Vor allem die Bereiche, die zur systemrelevanten Infrastruktur gehören aber auch funktionale Einheiten wie das Regionallager und Teile des Vertriebs, werden dort vertreten sein. Ebenso wird durch den Neubau Raum für weitere Arbeitsplätze im Bereich netznahe Dienstleistungen sowie den Geschäftsbereich Wärme- und Energielösungen geschaffen.
Auf Basis des Anfang 2020 ermittelten Bedarfs wurde ein Raumprogramm für Büro- und Funktionsflächen, Lager, Außenlager, Werkstätten, Ausbildung und Stellplätze entwickelt. Das Raumprogramm war Basis einer Ausschreibung für die Generalplanungsleistung. Drei Entwürfe waren in die letzte Auswahl gekommen. Kriterien waren Klimaneutralität, Innovation, Funktionalität, Kosten und Qualität. Die Energiedienst Netze GmbH hat das Architekturbüro Limberger aus Donaueschingen mit der Generalplanung beauftragt.
Die Klimaneutralität der Energiedienst-Gruppe wird beim Neubau in Funktionalität, Innovation und dessen Sichtbarkeit umgesetzt. Für die Elektrifizierung der Fahrzeuge im Netzbereich werden die Hälfte der Stellplätze mit entsprechender Ladeinfrastruktur mit Lademanagement ausgestattet. Der Strom wird in PV-Modulen auf und an den Gebäuden erzeugt.

 

Projektziele

  • Erstellung eines leistungsfähigen, zukunftsausgerichteten Standortes für die systemrelevante Infrastruktur in der Region Donaueschingen
  • Erzeugung der gesamten, am Standort erforderlichen elektrischen Energie durch PV-Anlagen
  • Entwicklung der Ladeinfrastruktur für den Ausbau der Elektromobilität im Fuhrpark
  • Förderung der übergreifenden Zusammenarbeit durch zeitgemässe Arbeitswelten und Projektflächen

Projektkarte, Bilder und Video

  • category icon Neubau Standort Donaueschingen


Projektphasen


Projektkommunikation

Im Rahmen der Genehmigungsplanung /-Verfahren wurde die Öffentlichkeit bereits in der Vorprojektphase eingebunden. Die ED Netze GmbH informiert kontinuierlich über das Projekt.

  • 04.08.2020: ED Netze baut neuen Standort in Donaueschingen mehr
  • 06.10.2020: Architekturbüro Limberger erhält Auftrag für neuen ED Netze Standort in Donaueschingen mehr
  • 17.02.2021: ED Netze reicht Bauantrag für neuen Standort in Donaueschingen ein mehr

Ansprechpartner Gesamtprojekt

Andreas Binczyk

07623 92-2581

Ansprechpartner Kommunikation

Alexandra Edlinger

07623 92-2701